Über uns

ajj_heimDie Achte Jeisel Jottes ist ein aktiver Fanclub des 1. FC Köln. Während unsere Gruppe anfangs noch aus einigen Exil-Kölnern in Düsseldorf bestand, zählen mittlerweile auch viele Mitglieder aus der weiteren Umgebung dazu.

Der Kern der Gruppe geht bereits seit dem Jahr 2002 gemeinsam zu den Spielen des FC. Die Idee einen Fanclub ins Leben zu rufen entstand erstmals in der Saison 2004/05. Da wir uns zu diesem Zeitpunkt noch keinen Namen gegeben hatten, war auf unseren Doppelhaltern meist der Stadtteil zu sehen, aus dem unsere ersten Mitglieder kamen: Wersten!

ajj_auswaertsErst im Jahr 2008 griffen wir den Gedanken einer Gruppengründung wieder auf und entschlossen uns zur Gründung unter dem Namen “Dark Side Cologne”. Damit sollte unser Standort angedeutet werden, ohne den Namen der verbotenen Stadt zu erwähnen. In den kommenden Jahren wuchs bei uns jedoch der Wunsch, unserer Gruppe einen kölschen Namen zu geben. Wir wählten 2010 schließlich die abfällige kölsche Bezeichnung für Düsseldorf: Achte Jeisel Jottes!

Heute kommen unsere Mitglieder nicht mehr nur aus Düsseldorf, sondern auch aus dem Raum Aachen, Meerbusch und dem Ruhrgebiet. Bei Interesse an der Gruppe könnt ihr uns gerne anschreiben oder persönlich ansprechen. Nachdem wir infolge des Neubaus des Müngersdorfer Stadions bis zum Jahr 2015 im Block S3 beheimatet waren, findet ihr uns seit der Saison 2015/16 im Block S4 der Südtribüne.

Wir haben den Anspruch, den FC so oft wie möglich heim und auswärts zu unterstützen. Seit 2011 sind wir im Südkurve 1. FC Köln e.V. (ehemals Dachverband der aktiven Fanclubs des 1. FC Köln) engagiert. Wir treten für einen bunten und lautstarken Support ein, betrachten uns jedoch nicht als Ultras. Den Einsatz von Böllern und Leuchtspuren lehnen wir ab. Unsere Gruppe setzt sich für eine geeinte Südkurve aus Fans verschiedenster Richtungen ein. Gemeinsam für den FC!

Achte Jeisel Jottes, 2015